Füge hier deine Gedanken hinzu… (optional)

bloecker.blog

Martin Spiewak hat in der heutigen ZEIT 24 / 13 einen gut recherchierten und lesenswerten Artikel geschrieben, der teilweise etwas pauschal ist: Nicht alle Lehrer in Berlin sind Chaoten! Insgesamt aber interessant, weil wesentliche Unterschiede gut herausgearbeitet werden.

Vgl. hier das Fazit (COPIED from ZEIT 24 / 13):

Die Recherche

“Unser Autor hat daher selbst Ursachenforschung betrieben. Er hat sich wochenlang durch Gesetze und Sozialerhebungen gearbeitet, mit Experten gesprochen, Stundenpläne und Ausbildungsvorschriften verglichen. Vor allem aber hat er den Alltag zweier normaler Schulen in München und Berlin erlebt. Da sie anonym bleiben möchten, heißen sie hier Isar-Schule und Spree-Schule.

München

Strenge Regeln und Kontrollen: Das ist der Eindruck an der Münchner Schule. Werden die bayerischen Schüler dadurch klüger? Zumindest schneiden sie in Leistungsvergleichen wie Pisa besser ab als ihre Mitschüler aus dem Norden Deutschlands.

Berlin

In der Hauptstadt herrscht Laisser-faire: laxere Lehrpläne, eigensinnige Lehrer. So genau wie in Bayern nimmt es keiner an der Berliner Schule. Bleibt dadurch vielleicht mehr Platz für Kreativität?”

View original post